Sport & Intellekt

Sport & Intellect

Die Aufgabe des Kindes ist es, zu spielen und zu erforschen.

Das Training richtet sich an Kinder von 3 bis 7 Jahren. Das Ziel ist, dass wir beim Spielen und beim Spass die Entwicklung des neuronalen Systems bei Kindern stimulieren, um ihre Chancen zu maximieren, ihr biologisches Potenzial zu erreichen.

In der Vorschule sind die Geschwindigkeit und Anzahl der Verbindungen (Synapsen) zwischen Nervenzellen viel höher als nach dem siebten Jahr. Es wurde demonstriert, dass die intellektuelle Kapazität von der Anzahl der Synapsen abhängt, von denen 50% bis zum fünften Jahr mit hoher Geschwindigkeit gebildet werden, 75% bis zum siebten Jahr und 90% bis zum zwölften Jahr. Daraus können wir schliessen, dass die frühe Kindheit die wichtigste Phase in der Entwicklung des Kindes ist.

Neuronale Bewegung und Entwicklung

Im Gehirn kommt es zu einem Kampf um die Dominanz zwischen Neuronen; Es werden neue Verbindungen zwischen aktiven Neuronen sowie neue Befehlspfade hergestellt. Die Entwicklung wichtiger Zentren im Gehirn wird gefördert und ein Netzwerk neuer Routen gebildet. Neuronen und inaktive Bahnen gehen verloren. In dieser neuronalen Stimulationssituation findet sich die Antwort auf die Frage, ob ein Kind sein biologisches Potenzial erreichen wird.

Natürlich müssen wir die Interaktion zwischen Kindern in Kindergärten und Schulen anregen, das spielerische Lernen sowie das Lernen mit neuen Technologien fördern, aber es gibt auch eine Sache, die Die Eltern völlig haben vergessen: die einfachen Spiele für Kinder, wie es vor 10-20 Jahren üblich war: Laufen, Springen, Ziehen, Klettern, … Dies ist von grösster Bedeutung, weil eines der Grundmerkmal des Menschen ist das Gehen auf zwei Beinen. Das Gehen hat sich durch die Evolution entwickelt. Somit sind alle Teile des Gehirns koordiniert, verbunden und arbeiten synchron. Wenn ein Kind viel Zeit im Liegen oder Sitzen verbringt, ist es in bestimmten Bereichen seiner Hirnrinde weniger stimulierend. Auf diese Weise werden Bedingungen für ein späteres kognitives Versagen geschaffen.

Neuronale Bewegung und Entwicklung
In unserer Schule – dem Dojo von Neuenburg – ist es unser Ziel, die verschiedenen Teile des Gehirns der Kinder zu stimulieren, indem wir verschiedene Übungen ausführen. Die Übungen sind an ihr Alter angepasst und zielen darauf ab, den Blick (die Augenmuskeln werden beim Spielen von Videospielen oder beim Fernsehen nicht ausreichend genutzt), das Gleichgewicht und die Rotationsübungen (um das Innenohr zu stimulieren), Spiele mit kleinen Bällen (zur Stimulation der Augen und zur Orientierung im Raum), Auswendiglernen der vorgeschlagenen Aktivitäten, Entwicklung von Präzision und Geduld. Wir fördern auch Ausdauer, Einfallsreichtum, den Wunsch zu wiederholen und vor allem den Wunsch, neue Sachen zu lernen.

Die Arbeit wird in kleinen Gruppen geleistet. Wir konzentrieren uns darauf, andere zu respektieren, uns gegenseitig bei der Entwicklung zu helfen und unsere eigenen Emotionen und die anderer zu verstehen. Mit anderen Worten, wir stimulieren ihre emotionale und soziale Intelligenz.

Share This